x
x
x
x
Spezielle Methoden. |

Muskelfunktionsanalyse (MFA)

Im Rahmen dieser Analyse wird ein spezifisches, muskuläres Wirbelsäulenprofil erstellt - mit dem Ziel, den Wirkungsgrad der rückenstabilisierenden Muskulatur zu prüfen.

Die Testübungen bestehen aus sechs verschiedenen Bewegungsanalysen der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule. Die Muskulatur der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule wird mit Hilfe von insgesamt zehn isometrischen Maximalkrafttests untersucht.

Ziel dieser Tests ist es, zu ermitteln, ob und in welchem Maße diese Muskeln die Wirbelsäule von allen Seiten sichern. Darüber hinaus wird die dynamische Funktion und Leistungsfähigkeit Ihres Rückens getestet. Sämtliche Tests werden unter Verwendung speziell entwickelter Geräte durchgeführt.

Für die gesamte Dauer der Tests steht Ihnen ein Mitglied unseres Reha-Teams zur Seite – zum einen um Sie anzuleiten für die korrekte Ausübung der Tests und zum anderen, um auf Ihre Fragen einzugehen und Ihnen die Testergebnisse zu erläutern.

Was bringen die Tests?

Sie erfahren zum Beispiel, wo Ihre Muskulatur entlang der Wirbelsäule Schwachstellen aufweist und inwiefern ein Aufbautraining sinnvoll ist um weitere Schädigungen Ihrer Wirbelsäule zu vermeiden.

Die Testergebnisse werden dem behandelnden Arzt vorgelegt.
Mit ihm besprechen Sie die notwendigen Schritte einer gezielten Therapie.

Untersuchungszeit: ca. 60 Minuten